Whiskey Nosing Glas

Whiskey Gläser

mit den richtigen Whiskey Gläsern macht der Genuss von irischem Whiskey gleich viel mehr Spaß

Geschichte des Whiskey Glases

Glas gab es schon sehr sehr lange. So lange schon, bevor es ein Mensch gemacht hat. Es entstand auf natürliche Art und Weise. Wenn durch große Hitze Quarzsand schmolz durch zum Beispiel Blitzeinschläge oder Vulkane, war das die Grundlage für Glas. Also ist es nichts anderes als verfestigte Flüssigkeit.
Wann ein Mensch das erste Mal ein Glas bewundern konnte, ist nicht näher bekannt. Es verging zu viel Zeit. Erste Funde taten sich auf aus der Zeit um 3500 vor Christus aus dem vorderen Orient. Diesen ersten Schritten folgten - typisch für die Menschheit - weitere. Unabhängig voneinander entwickelten sich in Griechenland, Ägypten, China und in Nordtirol erste Glasproduktionen. Mit hoher Wahrscheinlichkeit entstand das Glas rein zufällig beim Brennen der schon lange bekannten Töpferkunst. Wie vorhin schon geschrieben, entstand Glas auch durch große Hitze, wenn Quarzsand schmolz. Beim Brennen von Tonwaren, wenn der Sand kalkhaltig war, könnte, wenn auch noch Salz im Gemenge dabei war, ein glasartiger Überzug auf der Keramik entstanden sein.

Wie dem auch sei, es ging mit der Produktion und dem Ausbau des Glas-Sortiments weiter und weiter bis 

das Whiskey Glas kam - eine Erfindung der neueren Zeit

während des 18. Jahrhunderts entwickelten sich immer neuere Verfahren, auch zur Verarbeitung von Soda. Dies ermöglichte die Glasherstellung im größeren Stil industriell zu betreiben. Somit war der Weg ab 1810 die Technik zur Pressglasherstellung einzusetzen. Damit konnten günstige Whiskey Gläser produziert werden um in den Kneipen und Pubs eingesetzt zu werden. Der damals noch in Schottland beliebte "Quaich", eine breite Trinkschale die zum Trinken von Whisky verwendet wurde, verlor an Beliebtheit, da die Whiskey Gläser an dessen Stelle traten.

jetzt nur noch die richtige Whiskey Gläser finden

Ja, was ist denn jetzt dann das richtige Whiskey-Glas für den richtigen Genuss? Welche Gläser gibt es überhaupt und worauf muss man achten beim Kauf? 
Hier stellen wir verschiedene Gläser vor, warum es sie gibt, was sie unterscheidet, welche Vor- und Nachteile sie bieten und wo sie zu bekommen sind. 

Nosing Gläser 

Manche Whiskey-Liebhaberinnen und -Liebhaber glauben nach wie vor, ein Tasting dieses Getränks müsse in einem flachen, breiten, zylinderförmigen Glas, einem sogenannten Tumbler, stattfinden. Den Hauptgrund für diese Annahme stellen meist ältere US-amerikanische Filme dar. Wer jedoch die volle Bandbreite der Aromen auskosten möchte, welche ein hochwertiger Whiskey zu bieten hat, sollte lieber zu einem Nosing-Glas greifen. Das Wort "Nosing" leitet sich von dem englischen Verb "to nose" ab, was man in diesem Fall mit schnuppern übersetzen kann. Und dieses Attribut ist bei jenem tulpenförmigen Glas definitiv Programm. Die Geschmacksnoten verweilen sehr lange in dessen stark ausgeprägtem Bauch, bevor sie langsam nach außen entweichen. Teilnehmerinnen und Teilnehmern bietet sich dadurch bei ihrem Tasting ein intensives Geruchserlebnis.

Nosing Glas

Was ist ein Nosing Glas und was hat das mit den Aromen und dem Geruch auf sich? Wir schauen uns das an

Nosing Whiskey Glas

Whiskey und Geruch

Allgemein gilt es zu bedenken, dass Whiskey eine Menge unterschiedlich flüchtiger Stoffe enthält. Dies ist wichtig, weil eine Substanz, um von der menschlichen Nase überhaupt wahrgenommen werden zu können, ein gewisses Maß an Flüchtigkeit aufweisen muss. Leicht flüchtige Stoffe verdunsten schnell, schwer flüchtige Stoffe langsam.
Unter Verdunstung ist der Übergang eines Stoffes vom flüssigen in den gasförmigen Zustand zu verstehen. Befindet sich ein entsprechender Stoff in einem geschlossenen Gefäß, z. B. einer ungeöffneten Whiskeyflasche, stellt sich ein Gleichgewicht ein zwischen der Menge an Flüssigkeit, die verdunstet und der, welche nach wie vor flüssig ist. Aufgrund dieses Gleichgewichts bleiben beide Mengen unverändert. Sie nehmen weder ab noch zu.
Wird die besagte Flasche jedoch geöffnet bzw. ein Teil des Inhalts in ein offenes Glas überführt, stört man hierdurch dieses Gleichgewicht, weil dann ein Teil des Gases entweicht.

Was ist mit dem Gas im Glas gemeint?

Aufrechterhaltung des Gleichgewichts ist jedoch das, wonach das ganze System kontinuierlich strebt. Entweicht oben ein Teil des Gases, muss unten ein Teil der Flüssigkeit in die gasförmige Phase übergehen, um jenen Verlust auszugleichen. Das entweichende Gas kann von der menschlichen Nase aufgenommen werden. So entwickelt sich Geruch.
Wie bereits erwähnt, stellt Whiskey eine Mischung aus verschiedensten, unterschiedlich flüchtigen Stoffen dar. Hierzu zählen beispielsweise viele der Aromen.

Was machen die Aromen beim Whiskey aus?

Und sie sind es, auf die man sich beim Nosing fokussiert. Denn was die Nase hierbei wahrnimmt, kann nicht nur sehr viel über den Whiskey an sich, sondern auch in Bezug auf dessen Herstellung verraten. Aus diesem Grund kommt ihnen bereits bei der Konstruktion von einem entsprechenden Nosing Glas eine besondere Bedeutung zu. Ihre Verteilung im Glas und Wahrnehmung durch die menschliche Nase gilt es zu optimieren. Jedoch zählt auch Alkohol zu den relativ leicht flüchtigen Stoffen, was ebenfalls bedacht werden muss.


Das ideale Nosing Glas fürs Whiskey-Tasting

Eine bauchige Form mit relativ schmaler Öffnung ist die Grundvoraussetzung eines solchen Glases. In dem Bauch können sich die flüchtigen Aromen optimal ausbreiten. Beim Passieren des zunehmend schmaler werdenden oberen Teils eines Nosing Glases werden sie anschließend konzentriert, bevor sie die Nase erreichen. Das kommt dem Nosing erheblich zugute. Aufgrund der schmalen Öffnung ist lediglich das Eindringen einer relativ kleinen Menge Sauerstoff möglich. Je mehr hiervon eindringt, desto größere Mengen des enthaltenen Alkohols verflüchtigen sich und stören mit ihrem Geruch das Nosing.

Warum haben Nosing Gläser einen gewölbten Rand?

Generell können derartige Gläser auch über einen nach außen gewölbten Rand verfügen. Dessen Beschaffenheit hat einen wesentlichen Einfluss auf das Geschmackserlebnis bei einem entsprechenden Tasting. Je breiter dieser Rand bei einem Nosing Glas ist, desto besser kann sich der Whiskey auf der Zunge und im Mund verteilen. Hierdurch kommt es auch zu einer besseren Geschmacksverteilung. Allerdings verbleibt das Aroma dann nur relativ kurze Zeit im Mund.

Ein Nosing Glas besteht im Gegensatz zu einem Tumbler aus relativ dünnem Glas. Bei einem Tasting hat dies den Vorteil, dass man den Whiskey darin, sollte er noch nicht die richtige Temperatur erreicht haben, in der Hand etwas anwärmen kann. Prinzipiell empfiehlt es sich, Whiskey bei Zimmertemperatur zu genießen.

Schwenkt man es bei einem Tasting etwas, verteilt sich der enthaltene Whiskey auf der Innenfläche des Nosing Glases. Die so entstehende, mit Whiskey benetzte, Glasfläche wird als "Fenster" bezeichnet. Zählt die jeweilige Spirituose zu den jüngeren, ist es heller und fließender. Bei älteren Bränden wirkt das "Fenster" eher dunkel, ölig und lang anhaltend. Hierbei treten wieder die Vorteile der schmalen Öffnung bei einem solchen Glas zutage. Denn hierdurch verringert sich die Menge des Sauerstoffs, welchen man beim Schwenken einträgt. Nichtsdestotrotz sollte ein Whiskey nicht zu viel geschwenkt werden.

Warum gibt es Nosing Gläser langstielig und kurzstielig?

Oftmals besitzen Nosing Gläser einen kürzeren oder längeren Stiel. Hierdurch kann man sie bei einem entsprechenden Tasting sehr gut gegen das Licht halten. So lässt sich die Farbe des Whiskeys in all ihren Nuancen betrachten. Auf Basis dessen lassen sich allerhand Rückschlüsse ziehen. Ein gründlicher Blick ins Nosing-Glas kann so beispielsweise etwas über die jeweilige Lagerung, z. B. in einem Sherry-Fass, aussagen.
Bei einem kurzstieligen Nosing Glas erwärmt sich der Whiskey etwas rascher im Glas, bedingt durch die Handwärme. Das hat den Vorteil, das die Aromen des Whiskeys sich besser entfalten können.
Ein kurzstieliges Nosing Glas ist häufig robuster als andere Modelle und lässt sich zudem einfacher reinigen.
Ein langstieliges Nosing Glas wirkt dagegen etwas eleganter. Auf einem festlich gedeckten Tisch harmonieren sie beispielsweise rein optisch sehr gut mit Weingläsern.
Unschlagbar sind langstielige Nosing Gläser auch, wenn man das Glas gegen das Licht hält um die Farbbrillanz des einschenkten Whiskey zu betrachten. Dies geht am allerbesten mit einem Griff am langen Stiel des Glases. 

Die Pflege von Nosing Gläsern


Die meisten modernen Modelle können nach dem Tasting einfach in die Spülmaschine gegeben werden. Ganz besonders trifft dies auf kurzstieligere und dadurch kompaktere Modelle zu. Langstieligere Gläser passen oftmals nicht in den Geschirrspüler oder drohen dort kaputt zu gehen. In solchen Fällen spült man sie am besten von Hand. Dies wäre eine generelle Empfehlung, gerade bei Kristallgläsern.

Die Nachteile von Nosing Gläsern


Bei einem Tasting hiermit schmeckt der Whiskey allgemein etwas bitterer. Die Ursache hierfür ist, dass aufgrund der sich nach oben verjüngenden Form die Flüssigkeit in solch einem Nosing Glas spitzer und schneller in den Mund läuft. Hierdurch erreicht sie die Zunge erst an der weiter hinten liegenden Region, also der Geschmackszone für den bitteren Geschmack. Diesbezüglich kann ein nach außen gewölbter Rand Abhilfe schaffen. Allerdings ergibt sich dann wieder der Nachteil, dass der Geschmack nicht lange im Mund verbleibt.
Grundsätzlich ist ein Nosing Glas merklich weniger stabil. Dies gilt insbesondere für langstielige Modelle. Aber auch mit kurzstieligen sollte man sehr vorsichtig umgehen, was wiederum dadurch erschwert wird, dass diese nicht so gut in der Hand liegen wie beispielsweise ein Tumbler.

Andere Verwendungsmöglichkeiten

Grundsätzlich können diese auch bei einem Tasting sämtlicher anderen Spirituosen zum Einsatz kommen. Hierfür bieten sich beispielsweise Cognac, Grappa, Rum oder Obstler an. Auch bei Weinproben können Nosing-Gläser verwendet werden.

Empfehlungen Nosing Glas

Bugatti Whisky Nosing Glas

Bugatti Whisky Nosing Glas von Rastal, 6-er Pack

Ein formschönes Glas, das Aroma des Whiskeys hält sich sehr lange - bitte einschenken
liegt preislich um die 23,50€

Schott Zwiesel Whisky Nosing Glas

Schott Zwiesel BAR Special 6-teiliges Whisky Nosing Set Glas

Ein elegantes Nosing Glas in klassischer Tulpenform. Gut verarbeitet in gewohnter Schott-Zwiesel Qualität - herrlich genießen
liegt preislich um die 28,- €

Stölzle Lausitz Whisky Nosing Glas

Stölzle Lausitz Whisky The Nosing Glass 194 ml, 6er Set Whiskyglas

spülmaschinenfeste Whiskeygläser, hochwertige Qualität aus Kristallglas

liegt preislich um die 23,50 €

Empfehlungen Nosing Gläser

Glencairn Whiskeyglas Set

Glencairn Whiskeyglas-Set, 2 Stück

Die Firma Glencairn hat viel Zeit und Mühe in die Entwicklung dieses Glases gesteckt und dies wurde 2006 mit dem "The Queen´s Award for Innovation", einer Auszeichnung für Innovation belohnt. Die Gläser sind aus bleifreiem Kristallglas

liegt preislich um die 26,- €

Schott Zwiesel Bar Special Nosing Glas

Schott Zwiesel Bar Special Whisky Nosing Glas Set 6tlg

wunderschöne elegante Nosing Gläser, Spülmaschinen geeignet, mit Geschenkkarton.
Made in Germany


liegt preislich um die 30,- €

Spiegelau & Nachtmann Nosing Gläser Set

Spiegelau & Nachtmann, 4-teiliges Whiskybecher-Set, Snifter Premium mit gezogenem Stiel, Made in Germany, Spülmaschinen geeignet, Keine Beeinträchtigung der Glasqualität nach zahlreichen Spülgängen, Erhöhte Bruchfestigkeit

liegt preislich um die 29,- €

Empfehlungen Nosing Gläser

Schott Zwiesel Nosing Glas BAR Special

Schott Zwiesel Whisky Nosing BAR Special 120 Glas, Tritan Kristalglas, Transparente, 8.3 cm, 6 Stück
Dieses Glas ist wunderschön verarbeitet und liegt sehr gut in der Hand. Sie sind stabil und robust, passen gut in die Spülmaschine. Das Aroma des Whiskeys kommt sehr gut zur Wirkung.
 
liegt preislich um die 38,- €

Stölzle Lausitz The Glencairn Whisky Glas

Stölzle Lausitz The Glencairn Whisky Gläser I 4er Set bleifreies Kristall Glas I 190 ml Fassungsvermögen, Spülmaschinen tauglich, die Gläser liegen sehr gut in der Hand, angenehme Schwere, relativ Bruchstabil, die Öffnung ist groß genug um auch mit der Hand gespült zu werden, einfach formschön

liegt preislich um die 25,- €

polar effekt Stölzle Lausitz Nosing Malt Whisky Glas

polar-effekt Stölzle Lausitz Malt Whisky Nosing-Glas The Glencairn Glass 190ml mit Gratis Namens-Gravur und Motiv - Geschenkidee zum Geburtstag. Das Glencairn Glas gilt als der moderne Klassiker unter den Whisky Nosing Gläsern. Das besondere hier: es kann nach Kundenwunsch graviert werden mit modernster Gravurtechnik. Bitte anschauen 

liegt preislich um die 12,- €


Tumbler Glas

für sehr viele Whiskey Genießer das Whiskey Glas schlechthin - der Tumbler. Schauen wir uns den mal an

Tumbler Gläser Old Fashionde

Tumbler Glas 

Viele Whiskey Genießerinnen und Genießer schwören auf das Tumbler Glas, bzw. kennen oft gar kein anderes. Im Blog hier wurde schon das Nosing-Glas beschrieben, das Glas für die feinen Geister und Aromen.
Das Tumbler Glas hat seine Bekanntheit, wie auch schon erwähnt, aus unzähligen Filmen, die deshalb die Richtlinie für Whiskey-Gläser vorgaben. Das Glas musste breit sein, schwer, gut in der Hand liegen und - meist Cowboys oder sonstige markante Typen - tranken ihren Whisky an der Bar, in einem staubigen Salon oder im herrschaftlichen Anwesen. So weit die Geschichte und wie diese doch alles prägte.
Doch muss der Tumbler deswegen ein schlechteres Glas sein als das feine Nosing-Glas? Nein, ganz sicher nicht, es hat nur einen "anderen" Einsatz

Das Tumbler Glas für den besten Genuss

Die Genießer Freunde von klassischen Bourbons aus Amerika kennen den Tumbler, für sie ist er das perfekte Whiskyglas. Doch nicht nur ein Bourbon kann daraus getrunken werden, nein, auch Scotch und jede andere Whiskey-Sorte geht daraus zu trinken. Doch es gibt schon Unterschiede, zu welchen Whisky/Whiskey ich welches Glas verwende.
Wer gerne seinen Whisky mit Eis genießen möchte, der sollte zum Tumbler Glas greifen.
Oder wenn man ein "richtiges" Glas in der Hand halten möchte, dann hat man mit dem Tumbler schon mehr in der Hand als beim feinen Nosing Glas.

Das gerade genannte Nosing Glas ist ja tulpenförmig, das alleine unterscheidet schon die beiden Gläsertypen. 
Alle Tumbler-Gläser haben eine kompakte Form, sie sind in der Größe ziemlich ähnlich und in der Breite und Höhe auch fast gleich im Maß. 
Tumbler Gläser wirken durch ihre Optik und Haptik einfach sehr gemütlich, sie sind grifffest und stabiler. Also beste Voraussetzung für eine Feier, Party oder ungezwungenen Beisammensein.


Was ist der Unterschied Tumbler Glas und Nosing Glas?

Am besten wäre es, ein- und denselben Whiskey aus zwei unterschiedlichen Gläsern zu trinken. Einmal aus dem Tumbler, einmal aus dem Nosing Glas. Sofort würde man den Unterschied spüren, bzw. schmecken. 
Ein Tumbler hat eine viel größere Öffnung als das Nosing Glas. Das bedeutet, das hier die Aromen des Whiskeys ganz anders zur Wirkung kommen. Beim Nosing leitet die Tulpenform die Aromen direkt zur Nase hin, sie können praktisch gar nicht "verduften".
Beim Tumbler "verduften" sie schneller, da die Öffnung viel breiter ist. Sie dringen schneller seitlich am Glasrand vorbei. Genauso ist es, das sie sich nicht so lange im Glas halten, da dieses ja "offen" ist. Beim Nosing ist es nach oben verjüngt und die Aromen liegen länger im "Bauch" des Glases. 

Wenn ich also einen Whiskey trinke, der viele Aromen hat, die auch noch komplex sein sollen, den ich noch gar nicht kenne, dann bitte ein Nosing Glas nehmen.
Kenne ich den Whiskey schon, hat er vielleicht nicht viele Aromen - aber ich mag ihn trotzdem - ,will ich vielleicht ein Eis rein, oder ich habe einfach das Bedürfnis nach einem "festen" Glas, dann bitte den Tumbler.

Also es gibt genügend Gründe für den Genuss meines Whiskeys im Tumbler Glas, keine Frage. Gut ist nur, zu wissen wo die Unterschiede liegen.
Da es auch beim Tumblerglas Unterschiede gibt, schauen wir uns die mal an.

Was ist ein gutes Tumbler Glas?

Die Glas Qualität

Das ich das Glas ohne weiteres in die Spülmaschine stecken kann, das ist heute eigentlich selbstverständlich. Die Tumbler-Gläser sind fast alle sehr langlebig. 
Die Glas Qualität fängt bei seiner Stärke/Dicke und seinem Schliff an. Die Anfangspreislagen beim Tumbler Glas, die man häufig als Sonderposten oder Dauertiefpreise Off- und Online findet, sind meist aus Glas gepresst. Ihre Glaswand ist dicker und ihr Schliff besteht nur aus der sogenannten Schliff-Optik. Das liegt ganz klar auf der Hand, das Glas ist "nur" gepresst worden, das macht die Herstellung günstiger, dann ist auch das Glas nicht wirklich geschliffen worden. Es erhielt eben nur die Schliff-Optik.

Auf gar keinen Fall sollte man die Klarheit des Glases vergessen oder übersehen. Ein ebenfalls wesentliches Qualitätsmerkmal eines Glases. Im höherwertigen Genre sind die Tumblergläser aus Kristallglas. Für den Whiskey-Genießer bedeutet das, sein Lieblingsgetränk schimmert in vielen Lichtfacetten durch das Kristallglas. Also es ist auch ein optischer Genuss, nicht nur beim praktischen Teil des Genusses, dem Trinken. 
Bei den schon erwähnten Modellen aus Pressglas nimmt die Brillanz der Farben des Whiskeys deutlich ab, bis fast gar nicht mehr, je nach Qualität. 

Der dicke Glasboden

Ganz sicher haben viele Menschen schon so ein Glas in den Händen gehabt. Schwer, dennoch angenehm in der Hand, fest und ganz klassisch. Dann war das wahrscheinlich ein guter Whiskey Tumbler. Diese haben fast immer einen dicken Glasboden. Und das hat auch seinen Grund. Wie gesagt er liegt angenehm in der Hand, ein Merkmal, das nicht zu vernachlässigen ist, und dann sorgt der dicke Glasboden für eine optimale Speicherung der Kälte. Die braucht man nämlich, wenn man seinen Whisky, seinen Bourbon und was immer auch, gerne mit Eis nimmt. Der dicke Boden sorgt dafür, das das Eis möglichst lange erhalten bleibt. Ist der Boden dünner, weil es ein stylisches sehr modernes Tumbler Glas im klare Linie-Stil ist, hält sich das Eis nicht so lange wie beim dicken Glasboden.

Die passende Größe

Wenn man ordentlich Eis in seinen Whisky packen möchte - weil man das natürlich liebt - dann sollte das Tumbler Glas nicht zu klein sein. Rund 300 ml sollten dann schon reinpassen, dann ist noch Luft für das Eis. Oder wenn es ein Mixgetränk werden soll, vielleicht ein Cocktail sogar? Wenn das Tumbler Glas zu klein ist, dann kann es eng werden mit dem Platz im Glas, ganz logisch. Bitte auch nicht vergessen, wie vorhin erwähnt, es soll einfach gut in der Hand liegen. Das tut es nur wenn die Größe auch stimmt.


Wie sieht ein richtiges Whiskey Glas jetzt aus?

Tumbler oder Nosing? Das ist hier die Frage. Nein, das ist es nicht unbedingt. Man sollte auch nicht zuviel Wissenschaft daraus machen. 
Das wichtigste nie vergessen. Welcher Whiskey kommt den rein? Wenn der Whisky mein Favorit ist, dann kann ich ihn auch im "falschen" Glas genießen.
Kurz zusammengefasst, auf was man achten sollte

je hochwertiger der Whiskey ist, vielleicht ein besonderer Single Malt, ich kenne ihn noch nicht, ich möchte ihn tasten. Dann bitte nur das Nosing Glas, einen Tumbler wäre hier nicht zu empfehlen 

handelt es sich um einen Blended Whiskey, den ich kenne und mag, dann kann ich je in welchem Umfeld man gerade ist, mal das eine oder andere Glas-Model nehmen

bin ich Fan von Eis im Whisky (Anmerkung: bitte nie bei Single Malt oder ähnlich hochwertigen Sorten - das Aroma leidet extrem durch die Verwässerung) dann immer einen Tumbler nehmen. Genauso wenn man gerne mixt, den Whiskey also nicht pur trinken möchte.

Die allerbeste Empfehlung zum Schluss: bitte alle beiden Whiskey Gläser zuhause im Bestand führen. Dann geht nie etwas schief und man kann wirklich selber probieren und studieren, wie mein Whiskey in welchem Glas schmeckt.

Cheers!

Empfehlungen Tumbler Glas

Schott Zwiesel Whisky Glas Tumbler 112417

Schott Zwiesel 112417 Serie Pure 6-teiliges Whiskyglas Set, Kristallglas

Diese patentierte Tritan-Kristallglas Kollektion vereint funktionales Design, natürliche Materialien und langanhaltende Brillanz. Ganz tolle Gläser machen richtig was her und liegen perfekt in der Hand

Liiton Mountain Tumbler Glas

Whisky Gläser 4er Set - Schwere Old Fashioned Whiskey Kristallgläser

Neu & einzigartig: Liiton Mountain Whiskey Glas: Dieser Tumbler ist anders als jedes andere Whiskyglas Er verfügt über ein einzigartiges Bergstrecken-Design. Das Bergstein-Design belüftet den Whiskey sanft, indem er ihn mit Luft vermischt.

Spiegelau & Nachtmann Whisky Tumbler Old Fashioned

Spiegelau & Nachtmann, 4-teiliges Whisky-Set, Single Old Fashioned Glas, 270 ml, Kristallglas, Perfect Serve, Kristallglas in zeitlosem Schliff-Design, Diamantartige Detaillierung, Einzigartige Textur, Feiner, wulstfreier Rand, Brillante Lichtbrechung, Made in Germany

Empfehlungen Tumbler Glas

Spiegelau & Nachtmann Whisky Tumbler Set

Spiegelau & Nachtmann, 4-teiliges Whisky-Set, Kristallglas, 368 ml, Perfect Serve, Made in Germany, Spülmaschinenfest und erhöhte Bruchfestigkeit durch Anwendung des Platinum-Glas-Prozesses, Keine Beeinträchtigung der Glasqualität nach zahlreichen Spülgängen



liegt preislich um die 21,- €

Krosno Whisky Tumbler-Gläser

Krosno Whisky-Gläser Tumbler | Set von 6 | 300 ML | Blended Kollektion

Transparentes Glas mit dem perfekten Glanz, der stabile Boden und der verstärkte Rand machen die Gläser standfest und strapazierfähig
für Liebhaber des geschmackvollen Minimalismus

liegt preislich um die 23,- €

Homii Whisky Tumbler

Homii Whisky Gläser, Whiskeygläser aus Kristall Set Geschenk, 2-teiliges, 300ml 

Die Whisky Gläser sind ideal für den Whisky-Cola- Genießer aber auch für den Pur-Genießer. Die Gläser liegen alleine durch ihre ungewöhnliche Form sehr gut in der Hand



liegt preislich um die 17,- €

Empfehlungen Tumbler Glas

Spiegelau & Nachtmann Tumbler Kristallglas

Spiegelau & Nachtmann, 4-teiliges Whisky-Set, Kristallglas in zeitlosem Schliff-Design, Diamantartige Detaillierung, einzigartige Textur, feiner, wulstfreier Rand, brillante Lichtbrechung, Made in Germany, Spülmaschinengeeignet, die Gläser liegen sehr gut in der Hand, hohe Standfestigkeit dank Gewicht


liegt preislich um die 17,- €

Ritzenhoff Whisky Tumbler Kristallglas

RITZENHOFF Next Whisky Whiskyglas von Claus Dorsch, aus Kristallglas, 250 ml, edles Whiskey-glas mit Kupfermetallanteilen
Anspruchsvolle Markenqualität

Must-have für Designliebhaber und Trendsetter, coole Optik 


liegt preislich um die 19,- €

Normann Copenhagen mundgeblasenes Whiskyglas

Normann Copenhagen mundgeblasenes Whiskeyglas

Formschönes Whiskey-Glas im Nordic Design. Fühlt sich hochwertig an und liegt gut in der Hand. Macht den Whiskey zu einem feinen Genuss. Fassungsvermögen 300 Milliliter, 2 Stück gepackt

liegt preislich um die 40,- €

Whiskey Karaffen 

Wer kennt solche Szenen aus alten amerikanischen Filmen nicht. Hollywood Stars wie z.B. Humphrey Bogart genießt seinen Whisky aus einem Tumbler-Glas. Zuvor hat er sich seinen Whisky aus einer Whisky-Karaffe eingeschenkt. Stilvoll, oft mit Zigarette im Mund, begannen dann wichtige Gespräche......
Das kennen wir fast alle. Solche Szenen und ähnliche steigerten den Bekanntheitsgrad der  Whisky-Karaffe. Irgendwann wurde es dann ruhiger um sie, mittlerweile sind sie wieder da, sogar in zahlreichen Varianten. Auch hier gibt es, genauso wie beim Nosing-Glas oder Tumbler-Glas, Unterschiede in der Optik und der Qualität. Das schauen wir uns einfach mal an.


Whiskey Karaffe

welche Whiskey Karaffe ist die richtige? auf was muss man achten? Wir stellen uns diesen Fragen

Whiskey Karaffe

Die Whisky Karaffe für den besten Genuss

Ja, jetzt stellt sich natürlich die Frage, welche Whisky- oder Whiskey Karaffen sind die, die den besten Genuss bieten? Und selbstverständlich muss sie auch optisch für den Käufer passen. Zum Glück gibt es in Punkto Optik eine vielseitige Auswahl. Hier gibt es kein schlecht oder recht, sondern es geht nur um den persönlichen Geschmack und Stil, den man mit so einer Whiskey Karaffe zeigen möchte.
Neben der Optik sollte man auch wissen, welche Qualitäten es gibt, was gibt es in Bezug auf das Aroma des Whiskeys zu bedenken gibt (um den geht es hier schließlich auch) und so zunächst banale Dinge wie z.B. reinige ich die Karaffe, wo soll ich die Whisky Karaffe am besten aufbewahren.
Schauen wir mal, was es hier zu beachten gibt........


Die Qualität des Glases

Damit fängt es auf alle Fälle an. Hier liegen schon mal große Unterschiede. Whiskykaraffen gibt es, genauso wie Nosing Gläser oder Tumbler Gläser, in vielen Qualitätsstufen. Das kann eine auf Massenproduktion ausgelegtes Modell sein, das möglichst billig sein soll, da es in Mengen in die Welt geht, oder ein Qualitätsglas aus einer bekannten Glas-Manufaktur, das auch in Stückzahlen gefertigt wird, jedoch deutlich weniger und in Kristallglas.
Handelt es sich um Pressglas, ähnlich den billigen Tumbler Gläsern, ist auch hier, wenn überhaupt, nur die Optik vielleicht schön, sicher nicht die Glasqualität.
Die Eleganz, die ein guter Whiskey ausstrahlt, wenn er in einer schönen Kristall Karaffe liegt, rechtfertigt alleine schon den höheren Preis. Man sollte immer bedenken, das ein hochwertiger Whiskey, der 10 oder mehr Jahre lagerte, es eigentlich verdient hätte, in einer schönen Karaffe seiner Bestimmung zu folgen, nämlich dann auch in einem schönen Nosing Glas oder Tumbler Glas, seinem Genießer viel Freude zu machen.
Mittlerweile werden die meisten Whiskey Karaffen aus Kristallglas gefertigt, auch die Haltbarkeit und Brillanz haben sich deutlich verbessert. Die Glasdicke und Stärke spielt auch eine Rolle. Viele dieser gerade gefunden Punkte findet man in der Regel bei namhaften Herstellern, die sich schon sehr lange mit Glas beschäftigen und da genügend Erfahrung haben. Dies kann Schott Zwiesel sein, Spiegelau & Nachtmann, Villeroy & Boch und andere.
Dazu kommen wir noch.

Die Optik der Whisky Karaffe

Selbstverständlich ist die Optik sehr wichtig. Es nützt nichts, wenn man eine hervorragende Qualität hat, aber der Stil der Whiskey Karaffe überhaupt nicht gefällt (vielleicht ein falsches Geschenk?) und sie daher nicht benutzt wird. Das Zusammenspiel Qualität und Optik muss eins sein, damit sie auch gerne benutzt wird. Mit Benutzen ist gemeint, das die Whiskey Karaffe zum Einschenken und Herzeigen herausgeholt wird aus ihrer Lagerstätte, dazu kommen wir noch.
Also grundsätzlich gibt es zwei Stile bei den Karaffen

  • Klassische Whisky Karaffen im traditionellen Stil/Design, angelehnt auf ältere Stilrichtungen
  • Moderne Whisky Karaffen entweder minimalistisch in klarer Linie oder auch mit Motiven bedruckt


Die richtige Größe der Whiskykaraffe

Die Glas Karaffen haben ein Volumen von 750 ml bis 1000 ml. Damit findet die übliche Whiskeyflasche, inhaltlich gesehen, Platz im Glaskörper der Karaffe. Die Höhe und Breite der Whiskey Karaffen ist logischerweise nicht immer gleich, das hängt vom Modell ab. Wichtig ist die Größe für die Aufbewahrung der Whisky Karaffe. Also für den Platz, an dem sie normalerweise die meiste Zeit steht, nämlich abgedunkelt in einem Schrank. 

Wie reinige ich die Whiskey Karaffe?

Bitte nicht in die Spülmaschine, vor allem nicht, wenn die Karaffe aus Kristallglas ist. Die scharfen Spülmitteltabs (und das müssen sie sein, sonst geht das Fett oder Angebratenes nicht weg) sind alles andere als gut für das Kristallglas. Also bitte am Anfang einfach mit klarem heißen Wasser spülen, wenn die Karaffe sich leert, einfach den selben Whiskey, wenn es der wieder sein soll, nachfüllen. Beim Wechsel des Whiskeys oder wenn die Karaffe innen verschmutzt ist, dann ist Handarbeit angesagt. Also mit Hand spülen, heißes Wasser gehört dazu und eine Flaschenbürste. Sehr gute Dienste tun auch Reinigungskugeln für Weinkaraffen und Dekanter. Die winzigen Edelstahlkugeln füllt man mit Wasser in die Karaffe ein und schwenkt dann den Glaskörper. So lösen sich die Ablagerungen sehr gut.

Wie lange hält sich der Whiskey in der Karaffe?

Normalerweise so lange wie in der Flasche, voraussetzt, die Lagerung stimmt. Also nicht einfach im Schrank offen, also dem Licht ausgesetzt, stehen lassen. An keinem warmen Ort stehen lassen, am besten dunkel im Schrank. Wenn der Whiskey richtig gelagert wird, dann hält er sich schon ca. 6 Monate ohne große Geschmacksverluste in der Flasche, bzw. Karaffe. Das ist eine Einschätzung, die nicht auf alle Whiskey-Sorten zutrifft, sie können auch geöffnet und gut aufbewahrt lange Zeit ihr ursprüngliches Aroma behalten.
Dem Geschmack des Whiskeys setzt die Luft zu, die sich in der Flasche, in der Karaffe, befindet oder durch einen undichten Verschluss eindringt. Je mehr Luft, desto mehr kann das Aroma "verduften". Möglichkeiten des Luftausschlusses kann man hier sehen: Whiskey Pumpe
Whiskeykaraffen werden üblicherweise mit einem Glaskorken verschlossen. Dieser sollte also so dicht wie möglich sein, das, wie gesagt, nur wenig Aroma "verduften" kann. Ein gleichbleibend hoher Füllstand ist ebenfalls wichtig für das Aroma. Je mehr Inhalt, desto weniger "Luft" ist da, die dem Whiskey Aroma weg nimmt. Siehe dazu auch: Whiskey Lagerung

Kann der Whiskey auch in eine Weinkaraffe gefüllt werden?

Whiskey-Karaffen und Weinkaraffen unterscheiden sich stark voneinander. Wenn man sich eine Weinkaraffe oder einen Dekanter anschaut, sieht man, das diese einen großen Glasbauch haben. Der Wein soll ja atmen und damit sein Aroma in Verbindung mit der Luft voll entfalten. Das soll beim Whiskey ja nicht sein. Whiskey Karaffen werden immer mit einem luftdichten Verschluss (Korken, schwerer Glasstöpsel) versehen. Der Whiskey soll ja erst im Nosing Glas oder im Tumbler Glas sein Aroma entfalten.

Empfehlungen Whiskey Karaffen

Spiegelau & Nachtmann Whiskey-Karaffe

Spiegelau & Nachtmann, Whisky-Dekanter, Whiskyflasche, Kristallglas, 0,75 Liter, Perfect Serve
designed in Germany, erhöhte Bruchfestigkeit durch Anwendung des Platinum-Glas-Prozesses, optimaler Verschluss der Whiskeys dank luftdichtem Glaskorken


liegt preislich um die 59,- €

Schott Zwiesel Classic Whiskey Karaffe

Schott Zwiesel Basic BAR Classic Karaffe 750 ml Whisky Karaffe, Tritan Kristalglas transparent,
liegt sehr gut in der Hand, wunderschönes Glas, brillante Farbgebung des Whiskeys, praktisch fast tropffreies Einschenken möglich, Gläser gibt es separat dazu

liegt preislich um die 101,- €

Villeroy & Boch Whisky Karaffe

Villeroy & Boch Whisky Karaffe No. 2, Kristallglas, 291mm 

Elegante Whiskeykaraffe aus Kristallglas mit Verschluss zum stilvollen Servieren und Aufbewahren von Whisky
Füllmenge: 750 ml

liegt preislich um die 83,- €

Empfehlungen Whiskey Karaffen Set

Spiegelau & Nachtmann, Whiskykaraffe mit 2 Gläsern

Spiegelau & Nachtmann, 3-teiliges Set, Noblesse, Kristallglas

1x Dekanter und 2x Whisky-Tumbler
Kristallglas in zeitlosem Schliff-Design, Diamantartige Detaillierung, Einzigartige Textur, feiner wulstfreier Rand, brillante Lichtbrechung
Karaffe 750 ml 


liegt preislich um die 69,- €

Kanars Set Whisky Karaffe mit 4 Gläsern

KANARS 5-teiliges Whiskey Karaffe Set, 750ml Whiskey Dekanter mit 4x 300ml Gläser, bleifreie Kristallgläser, Das Karaffe und Gläser Whiskey Set sind für diejenigen gedacht, die die schönen Dinge des Lebens zu schätzen wissen. Das Glas ist schlicht und elegant und passt perfekt zu Ihrem Lieblingswhiskey.


liegt preislich um die 70,- €

Amisglass Whiskey Karaffe Set mit 2 Gläser

Amisglass Whiskey Karaffe mit 2 Gläsern, Whiskey Set, 3-teilig, Whisky Dekanter 800ml und Whisky Gläser 300ml 2 Stück, Kristallglas
Das Glas ist dank des Platinglas-Produktionsprozesses sehr bruchsicher und schwer.  Sie vermittelt ein echtes Gefühl von Festigkeit und Substanz. Sie sind praktisch unzerbrechlich

liegt preislich um die 35,- €

Wie viele Whiskey Gläser fürs Tasting?

Die Freude ist sicher sehr groß, wenn man zum Tasting zu sich nach Haus einlädt.
Wer das schon mal gemacht hat, kennt das und hat seine Erfahrungen gesammelt.
Man sorgt für ausreichend guten Whiskey, für Wasser zum Trinken zwischendurch, für Snacks zum Knabbern.
Doch sind auch genügend Nosing-Gläser da? Und nur die sollte man verwenden fürs Tasting.

Glencairn Prestige-Set mit 6 Whisky-Gläsern

Glencairn Prestige-Set mit 6 Whiskey Gläsern um die 59,- €

Whiskey Gläser für das Solo-Tasting

Ja, ein Whiskey-Tasting ganz alleine kann definitiv Spaß machen. Völlig unbekümmert kann man sich dem Genuss hingeben und voller Freude die guten Geister genießen. Man kann in Ruhe darüber nachdenken, sich Notizen machen und vielleicht etwas über den gerade verkosteten Whiskey lesen.
Die Anzahl der Nosing-Gläser (wir wissen, nur mit denen kann man die feinen Noten des Whiskeys richtig auskosten) richtet sich natürlich danach, wie viele Whiskey-Marken man verkosten will. In der Regel sind das 4-6 Whiskeys, die nacheinander verkostet werden. Als Start nimmt man üblicherweise den mildesten und verkostet sich zum stärksten hoch.

Empfehlung: beim Alleine Verkosten bitte Minimum 4 Nosing-Gläser, idealer wäre es sich ein 6er Set Nosing-Gläser zuzulegen.


Whiskey Gläser für das Tasting zu zweit

Wie gesagt macht ein Solo-Tasting schon Spaß, zu zweit kann sich der Spaß verdoppeln. Hier kann man nämlich sehr gut und freundlich intensiv sich austauschen. Also über die einzelnen Whiskey-Marken philosophieren, probieren und palavern. Es empfiehlt sich auch hier das Tasting von ca. 4 Whiskeys, also sind das nach Adam Riese dann 8 Gläser (oder man spült zwischendurch)

Empfehlung: um gerüstet zu sein, das vielleicht doch 1 Whiskey-Sorte mehr verkostet wird und man nicht abwaschen möchte zwischendurch, am besten 2 Whiskeygläser-Sets á 6 Gläser.

Stölzle Lausitz Nosing-Glas Set

Stölzle Lausitz Nosing Glas 6 Gläser um die 21,50 €

Stölzle Lausitz Glentaste Whiskey Nosing Glas 6er Set

Stölzle Lausitz Glentaste Whiskey Nosing Glas

6er Set um die 25,- €

Whiskey Gläser für das Tasting zu dritt

"And then there were three" Das war mal der Titel eines Albums von.....? Wer weis es? Ist schon lange her und von Genesis. Doch zurück zum Tasting zu dritt. Ja, 1 Person mehr als zu zweit und schon kann das Vergnügen steigen. 1 Meinung mehr, 1 Einwand mehr, was will man mehr. Das Diskutieren nimmt, immer freundlich und sachlich, hoffentlich Fahrt auf.
Selbstverständlich steigt jetzt auch der Glasbedarf. Rechnerisch theoretisch käme man mit 6 Nosing-Gläser aus. Nur kann jeder dann nur 2 Single-Malts Tasten. Wer will denn jetzt spülen?

Empfehlung: Wahrscheinlich niemand, so dass ein Vorrat von wenigstens 12 Nosing-Gläser, besser noch 18 Gläser, dafür sorgen, dass man sich nur auf das Verkosten konzentriert.

Whiskey Gläser für das Tasting zu viert

Jetzt könnte man Quartett spielen während des Tastings. Doch der Grund ist ein viel schönerer, nämlich Verkosten in größerer Runde. Das bringt auch mehr Freude und die Gäste können auch ihre Lieblings-Whiskeys mitbringen, 1 oder max. 2 Flaschen pro Person. Der Gastgeber stellt die Tasting-Gläser, natürlich Nosing-Gläser, zur Verfügung. Hier ergibt sich rechnerisch bei 4 Proben á 4 Personen eine Zahl von 16 Gläsern.

Empfehlung: um auch hier keinen Stress aufkommen zu lassen um entspannt zu Tasten, am besten 24 Nosing-Gläser bevorraten. Das parallele probieren und bewerten geht dann einfacher.

Whiskey Gläser für das Tasting zu sechst

Wenn das Tasting in einem noch größeren Rahmen stattfindet, so ab 5-6 Personen, muss man sicher den Raum, in dem verkostet wird, anders gestalten. Zuerst braucht man einen ausreichend großen Tisch, denn die Gläser nehmen Platz ein sowie natürlich die Teilnehmer selbst. Auch die Whiskeys, das Wasser, evtl. Snacks, brauchen ihren Raum. Die Gläser sollten kurzstielig sein, die fallen einfach nicht so leicht um wie die mit den langen Stielen.
Wieviele Whiskeys werden benötigt? Minimum 3 Stück, besser 4-5. Also liegt die Zahl der Nosing-Gläser bei mindestens 18 Stück.

Empfehlung: Da typische Tasting mit 6 Whiskeys ablaufen, sind es bei 6 Teilnehmer dann 36 Nosing-Gläser. Dann steht dem Profi-Tasten nichts mehr im Wege.

Stölzle Lausitz Nosing-Glas Classic 6er Set edles Kristallglas

Stölzle Lausitz Nosing-Glas Classic 6er Set edles Kristallglas

um die 26,- €

Schott Zwiesel Bar Special Whiskey Nosing Glas Set 6-teilig

Schott Zwiesel Bar Special Whiskey Nosing Glas Set 6-teilig 

um die 30,- €