Dingle Batch No.5 Single Malt Whiskey

Single Malt Whiskey

was bedeutet das? halten sie was sie versprechen? sind sie die besten? Schauen wir uns das mal an

The Tyrconnell Irish Whiskey

The Tyrconnell Irish Whiskey

Bushmills 10 Jahre

Bushmills 10 Jahre

Teeling Single Malt

Teeling Single Malt

Was ist ein Single Malt Irish Whiskey?

Single-Malt-Whiskey oder kurz auch Single Malt werden Whiskeys bezeichnet, die, wie schon erwähnt, aus einer einzigen Brennerei, oder Destillerie kommen. Sie sind kein Verschnitt aus verschiedenen Whiskey Sorten (daher single ‚was einzeln bedeutet‘). Zum zweiten wird als Getreide ausschließlich gemälzte Gerste verwendet (deswegen malt  ‚Malz‘). Der Zusatz Single Malt ist ein Prädikat, die so ausgezeichneten Whiskeys sind meistens im hochwertigen Genre.
Die lange Lagerung und die Zeit der Reifung dieser Whiskey Marken dauert, je nach Absicht welche Qualität erzielt werden soll, oft mehr als 10 Jahre oder länger.

Die Gerste, die für den Whiskey verwendet wird, hat wenig Einfluss auf den Geschmack und muss deshalb nicht aus der selben Region stammen. Sie wird zugekauft auf dem Markt.
Das Brauwasser, das ebenfalls benötigt wird zur Herstellung, ist dagegen oft aus der unmittelbaren Umgebung.

Single Malt Whiskeys können auch eine Mischung verschiedener Fässer innerhalb einer einzigen Destillerie sein. Der Grund kann sein, einen so konstanten Geschmack und Geruch wie nur möglich zu erreichen. Die Reifezeit eines Whiskeys ist ein sehr wichtiges Qualitätsmerkmal. Daher findet man häufig die Altersangabe auf dem Etikett. Wenn in der Destillerie mehrere Jahrgänge bei einer Abfüllung zusammengefasst werden, dann muss laut Vorschrift die Altersangabe sich auf das Alter des jüngsten verwendeten Whiskeys beziehen.
So ist es also möglich, das in einem Whiskey auch ältere Malts enthalten sind, um den Geschmack des Produktes so lange wie möglich beizubehalten.

Was ist ein NAS-Whiskey?

Wird der Whiskey ohne Altersangabe verkauft, gibt es mehrere Ursachen dafür. Entweder es ist ein sehr junger Whiskey, eine Altersangabe von unter 10 Jahren wird aus Marketinggründen nicht herausgestellt, oder aber es kann sich auch um ein hochwertiges Produkt handeln. Dann nämlich, wenn der Whiskey aus Fässern verschiedenen Alters zusammengesetzt wurde. Vorschriftsmäßig darf nur der jüngste Fassanteil angegeben werden. Dann würde es schwer werden, die Preisvorstellung in der gewünschten Höhe durchzusetzen. 
Wichtige Anmerkung: Whiskeys ohne Altersangabe nennt man NAS-Whiskey (no age statement)

Was macht den Charakter des Single Malt Whiskeys aus?

Single Malt Whiskeys haben ihren ganz eigenen, individuellen Charakter, bestimmt wird dieser durch die Lagerung und Herstellung. Diese Whiskeys lassen sich somit nicht jahrelang auf dem selben geschmacklichen Stand halten. Sie sind Individualisten. Wenn man sich im Gegenzug einen Blend anschaut, stellt man fest, das sich dieser jahrelang reproduzieren lässt. 

Werden Single Malt Whiskeys gefärbt?

Ja und Nein. Seine Farbe erhält der Whiskey sehr oft unterstützend durch den Zusatz von Zuckerkulör, das ist eine schwarze Lebensmittelfarbe, die in Europa für zahlreiche Lebensmittel zugelassen ist. Nur in wenigen Ländern muss dies auf dem Etikett angegeben sein, darunter in Deutschland oder in Dänemark.
Eine Zugabe von Farbmittel gibt es mittlerweile nicht immer, ganz oft setzen die Destillerien auf ungefärbte Single Malts.

Was ist ein Single Cask Whiskey?

Ein Single Cask Whiskey (zu deutsch: einzelnes Whiskey Fass) ist ein Fass aus dem Lagerhaus der Destillerie, das ausgewählt und abgefüllt wird. Jedes Cask (Fass) hat sich im Laufe seiner Zeit anders "entwickelt", das hängt davon ab aus welchem Holz es besteht, wo und wie wurde es im Lagerhaus gelagert. Daher ist eine Single Cask Abfüllung in der Tat ein Unikat. Oft werden die Anzahl der abgefüllten Flaschen auf deren Etikett geschrieben, es sind limitierte Abfüllungen. Also man weis genau, das es von diesem Cask (Fass) genau XY viele Flaschen abgefüllt worden sind.
siehe auch unter:
Cask Strength

Wie unterscheiden sich jetzt Single Cask und Single Malt?

Die Herstellung macht so gut wie keinen Unterschied, beide werden üblicherweise aus gemälzter Gerste hergestellt in Column Still z.B. Die Lagerung im Lagerhaus erfolgt ebenfalls meist zusammen. 
Wo sie sich unterscheiden sind die Fässer, bzw. die Auswahl derer. Bei einem Single Malt ist es völlig normal das viele hunderte Fässer zusammengefasst werden - das nennt man "Batch" - und miteinander geblendet werden. Sinn des ganzen ist zu erreichen, das die Abfüllung möglichst einen einheitlichen Geschmack und Charakter hat.

Wie bereits gesagt, wird der Single Cask aus nur einem Fass gewonnen. Das bringt und sorgt für Geschmacksvielfalt, das passende Cask (Fass) dafür als richtiges zu finden, macht die Sache nicht einfacher.

Welches ist der beste Single Malt Whiskey?

Die Welt der irischen Single Malt Whiskeys ist groß und bietet eine Menge an Whiskey Marken und Whiskey Sorten. In jeder Preislage gibt es gute Whiskeys. Da die irischen Whiskeys als milde Whiskey gelten und es ja fast alle sind, sind sie hervorragende Einsteiger Whiskeys. Ein Whiskey Test lohnt sich mit diesen Sorten, die eigentlich in keiner Hausbar fehlen sollten. 

Eines ist ganz wichtig. Der Whiskey muß schmecken, er darf nicht kratzen im Hals, beim Genießen muss ein gutes Gefühl da sein. Er muss schmeicheln, man sollte sich darauf freuen ihn wieder zu probieren. Dann ist er der richtige. Die folgenden 4 Sorten irischer Whiskey stellen einen Querschnitt verschiedener Geschmacksrichtungen dar.
Probieren. 

  • The Tyrconnell Single Malt, ein fruchtiger Single Malt Whiskey mit einem besonders charaktervollen Geschmack
  • liegt um 20 €                                                                             





für rund 150 € wären das 4 schöne irische Single Malt Whiskeys in verschiedenen Whiskey-Sorten und Aromen. 


Was macht einen guten Single Malt Whiskey aus?

viele sind der Meinung, das kann nur der Preis sein. Der Preis ist es jedoch nicht alleine. Wir sind alle Individualisten, jeder hat seinen eigenen Geschmack, der sich auch immer wieder ändern kann im Laufe der Jahre.
Natürlich kann man sagen, das der Preis ein Indikator ist. In der Regel sind die Single Malt Whiskeys teuerer, die länger lagern, die aufwändiger in der Produktion waren, die einfach seltener sind.
Es gibt jedoch gute irischer Single Malt Whiskeys, die unter 30 € liegen, z.B. den Connemara Peated Single Malt oder
den The Tyrconnell Single Malt
Die irischen Whiskeys sind, wie bereits gesagt, meist mild. Es gibt jedoch auch kräftigere, wenig torfige, im Abgang sind sie unterschiedlich und verschieden langanhaltend. Am besten langsam sich in diese Welt einfühlen, besser mit Verstand genießen.

Wie genieße ich den Single Malt Whiskey am besten?

Den besten Genuss der ganzen Aromen erfährt man, wenn man den Single Malt in einem stilechten Nosing-Glas genießt. Das Glas kann kurzstielig oder langstielig sein. Ein Tumbler-Glas, wie man es aus vielen alten, vor allem amerikanischen Filmen kennt, sollte man bitte für feine Single-Malt nicht verwenden

Fercullen 14 Single Malt Irish Whiskey

Fercullen Whiskey 14 J. Single Malt Whiskey

Fercullen Whiskey 14 Jahre Single Malt Irish Whiskey (1 x 0.7 l)

Der 14-jährige Single Malt von Fercullen wurde sorgfältig aus seltenen Beständen an gereiftem irischem Whiskey ausgewählt und von einem der erfolgreichsten irischen Meisterbrenner, Noel Sweeney, fachmännisch destilliert und zur Reifung in Bourbonfässern gebracht. Es ist ein sehr komplexer Whiskey, mit tollen Geschmacksnuancen



liegt preislich um die 70,- €

Locke´s 8 Jahre Single Malt

Locke's 8 Jahre Single Malt

Single Malt Irish Whiskey ( 1 x 0,7 l)
Locke´s Single Malt ist eine Hommage an die legendäre Familie Locke und die große Ära des Irish Whiskey. Als Erinnerung an eine Zeit in der über 2000 Destillerien in Irland ansässig waren, ziert das Bild der Destillerie das Etikett jeder Flasche Lockes. Für seine Qualität wurde Locke´s Single Malt auch schon mit vielen Auszeichnungen belegt, z.B. mit den Medaillen der Int. Wine and Spirit Competition (IWSC): Gold in 2007, 2008 und 2009 und vor allem jeweils auch Best in Class.
Ein Geschmackserlebnis, milder Whiskey mit Vanille Aromen.


liegt preislich um die 53,- €

The Quiet Man 8 Jahre Single Malt

The Quiet Man 8 Jahre Irish Whiskey 

 Single Malt Irish Whiskey 1er Pack (1 x 0,7 l)e
Dreifach destilliert in traditionellen irischen Whiskey Pot Stills. Der The Quiet Man 8 Jahre ist ein irischer Single Malt Whiskey aus Derry im Norden von Irland. Der Name Quiet Man ist auf den Vater des Eigentümers Ciaran Mulgrew zurückzuführen und beschreibt seine Verschwiegenheit als Barkeeper in seiner 50-jährigen Tätigkeit. Der Quiet Man 8 Jahre reifte für die gesamte Zeit in First Fill Ex-Bourbonfässer. 



liegt preislich um die 40,- €

West Cork Single Malt Port Cask

West Cork Single Malt Port Cask Finished

Der West Cork Port Cask Finished Irish Single Malt reifte in First-Fill-Bourbon Fässern und bekommt sein ganz besonderes Finish in Quinta da boeira Portwein Fässern. Sein mildes Aroma erhielt er auch durch die dreifache Destillation.  
Das Port Cask Finish ist das süßeste, man schmeckt das Aroma der getrockneten Früchte  und man spürt das Finish in den Portwein-Fässern. 
Aroma:  Trockenfrüchte mit Gewürznoten von Muskatnuss und schwarzem Pfeffer. Vanille und Toffee sind ebenfalls vorhanden

liegt preislich um die 32,- €

Teeling Single Malt Whiskey

Teeling Irish Single Malt Whiskey

Single Malt Irish Whiskey mit Geschenkverpackung (1 x 0,7 l)

Der ausgewogene Teeling Single Malt Irish Whiskey wurde aus verschiedenen Jahrgängen feinster irischer Whiskeys gebrannt, die alle zu 100 % aus gemälzter Gerste destilliert wurden und sich im Alter als auch im Fass unterscheiden. Der Whiskey steht unter dem Einfluss von 5 verschiedenen
Weinfässern, darunter Port, Sherry, Madeira, weißer Burgunder und Cabernet Sauvignon. Wie alle Teeling-Whiskeys wird er zu 46 Prozent ohne Kühlfiltration abgefüllt, damit alle natürlichen Aromen des Whiskeys erhalten bleiben. Er hat eine geballte Kraft an Süße, ist aber nie so süß wie ein Likör. Wunderbar auch im Abgang. 

liegt preislich um die 38,- €

The Tyrconnell Single Malt Irish Whiskey

The Tyrconnell Single Malt 

Irish Whiskey, 43% Vol, 1 x 0,7l

Ein Single Malt Whiskey mit einem besonders charaktervollen Geschmack. Er ist traditionell zweifach destilliert worden, um diese Gaumenfreuden zu erreichen. Dieser Whiskey ist ein sehr guter Einstieg in die Welt der Single Malts, auch wenn es natürlich wesentlich bessere und hochwertigere Tropfen gibt. Aber Tyrconnell schmeckt und hat für seine Preisklasse eine gute Komplexität. Perfekt für Einsteiger oder als unkomplizierter Whiskey, der zu jeder Gelegenheit schmeckt.
2019 wurde er mit dem Irish Whiskey Award in Gold und 2018 mit dem IWSC (International Wine & Spirit Competition) in Silber ausgezeichnet. Er ist es wert ihn zu haben
liegt preislich um die 20,- €

The Irishman Single Malt Whiskey

Walsh Whisky The Irishman Single Malt

Der Irishman Single Malt, 40%, gehört zu den wenigen dreifach destillierten irischen Single Malts, die auf dem Markt erhältlich sind. Dadurch bekommt er seine Weichheit im Geschmack. Er wird in Bourbon- und Oloroso Sherryfässer gelagert.
The Walsh Whiskey ist kräftiger, aber nicht rauchig. Jede Charge wird einzeln nummeriert, signiert und in einer edlen Geschenk-Tube verpackt. Jede Charge ist mit maximal 6000 Flaschen limitiert.

Im Aroma ein prächtiger Duft mit floralen Noten. Am Gaumen ausgezeichnete, würzige Aromen mit einem Hauch Vanille und Karamell. Kräftiger Abgang mit einem Nachklang, der lange anhält. 

liegt preislich um die 34,- €

The Sexton Single Malt Irish Whiskey

The Sexton Single Malt Irish Whiskey

Der Sexton, 40%,  ist ein irischer Single Malt, also einWhiskey aus gemälzter Gerste, der in kupfernen Brennblasen hergestellt wurde.

Die Whiskeys werden in der Bushmills-Destillerie gebrannt – bekannt für Abfüllungen wie Bushmills 10 Jahre, Bushmills 16 Jahre oder Bushmills 21 Jahre. The Sexton hat also keine eigene Destillerie, das macht Bushmills.

Seine Reifung erhält der irische Single Malt für vier bis fünf Jahre in spanische Oloroso-Sherryfässer (second und third-fill). Im Geschmack ist er weich, mild und erinnert fast an einen Likör, hat schöne Holz- und Fruchtnoten. Er sieht zwar durch seine sechseckige Flasche und die Farbe eher rau und kräftig aus, ist er aber gar nicht. Ein milder Ire, der in der Preislage echt gut ist. Sexton ist im Englischen übrigens die Bezeichnung für Küster, also ein Kirchendiener.

liegt preislich um die 32,- €

Dingle Single Malt Whiskey Batch No. 5

Dingle Single Malt Whiskey Batch No.5

Die fünfte Single Malt-Veröffentlichung von Dingle Distillery brachte diesen herrlichen Whiskey hervor. Er besteht aus Malt Whiskey, der in Ex-Bourbon-, PX- und Madeira-Fässern gereift ist. Abgefüllt mit 46,5% und nicht kalt gefiltert. Batch 5 ist ein sehr interessanter Whiskey, bei dem die Komponentenfässer in verschiedenen Stadien zum Vorschein kommen. Der Bourbon - man spürt ihn auch - verleiht Aroma und Würze, während die PX- und Madeira-Fässer für Mundgefühl und Geschmack sorgen. Er ist weich und warm im Abgang. Er ist es wert in der Hausbar zu stehen.
liegt preislich um die 75,- €

Lambay Single Malt Irish Whiskey

Lambay Single Malt Irish Whiskey Medaillengewinner, 

Irish Whiskey, 40% (1 x 0.7 l)
Medaillengewinner, nicht torfig, dreifach destilliert, daher ist dieser irische Lambay Single Malt ein wunderbar weicher, ungetorfter Whiskey, dessen Geschmack in ausgewählten Ex-Cognac-Fässern vollendet wurde. Der Whiskey entstand in Kooperation mit dem Cognac Haus Camus. Lange gereift in Bourbon Fässern,  daher die schöne Mahagoni Farbe. Ein wirklich super leckerer Whiskey, muss man haben.
liegt preislich um die 50,-€
zur Zeit nicht lieferbar

Glendalough Single Cask Calvados XO Finish Whiskey

Glendalough Single Cask Calvados XO Finish Whiskey

Single Malt Irish Whiskey, 42 % (1 x 0,7 l)

Der Glendalough Single Cask Calvados reift für drei Jahre und einen Tag in Ex-Bourbon Fässern aus amerikanischer Weißeiche, sein Finish erhält er für ein Jahr in französischen Eichenfässern in denen zuvor Calvados XO lagerte. Pro Fass werden nur 366 Flaschen abgefüllt. In der Nase spürt man exotische Früchte, Vanille und Honig. Weich im Geschmack, süß und geschmeidig. Ganz leicht für kurze Zeit bisschen Schärfe dabei. Probieren. Es handelt sich um den Single Malt, obwohl auf der Flasche Single Cask steht. 

liegt preislich um die 34,- €

beste Single Malts Irish Whiskey 10-14 Jahre 

beste irische Single Malts zum Genießen 10 Jahre, 12 Jahre, 14 Jahre alt

the irishman 12 year single malt irish whiskey

beste Single Malts

Was ist ein "bester" Single Malt? Eines vorweg. Alle hier dargestellten Irish Single Malts sind  durchwegs gut bis sehr gut. Sie sind alle auf einem hohen Level und unterscheiden sich nur in ihren Aromen, wie sie gelagert worden sind oder wie alt sie sind. Natürlich ist das Empfinden von Geschmack immer individuell, doch sehr oft trifft ein Tasting und die Meinung über eine Whiskey-Sorte auf viele gleichgesinnte. Eines haben sie alle noch gemeinsam. Sie sind meist bekannte Whiskey-Marken und haben den selben Ursprung, den eines jeden besten Single-Malt-Whiskey. Sie kommen alle aus einer einzigen Brennerei, sie sind kein Verschnitt aus verschiedenen Whiskeys und sie sind alle aus ausschließlich aus gemälzter Gerste hergestellt worden. Es sind auch Besonderheiten darunter wie die Whiskeys der Temple Bar und von Jack Ryan´s, die beide ihren Ursprung in einer Gaststätte hatten und auch noch heute als solche betrieben werden. 
Also viele Innovationen stecken darin, in diesen wirklich guten irischen Whiskeys. 

Beste Single Malt ab 10 Jahren

Beste Single Malts beschreibt hier irische Whiskey ab einem Alter von 10 Jahren bis zu 14 Jahren. Unterhalb von 10 Jahren gibt es natürlich ebenfalls sehr gute irische Whiskeys, die absolut zu empfehlen sind. Beispiele sind die


und es gibt noch mehr, siehe unter Single Malt Irish Whiskey
Was dem aufmerksamen Beobachter sicher auffällt, ist das die gerade genannten irischen Whiskeys bereits ab 20 € Single Malt "Qualität" bieten. Es sind - außer Bushmills Steamship - Irish Whiskeys in einer Preislage von durchschnittlich um 35 € kosten. Also durchwegs erschwinglich und wirklich alle gut genießbar.

Wenn ein Single Malt Whiskey mit zum Beispiel 10 Jahren Altersangabe gekennzeichnet wird, muss der jüngste Single Malt, der in der Abfüllung mit verarbeitet wurde, mindestens 10 Jahre alt sein. Es können auch andere Teile der Abfüllung mit dabei sein, die vielleicht 11 oder 12 Jahre alt sind, doch wenn der jüngste Teil nur 10 Jahre ist, dann darf er sich auch nur "Single Malt Irish Whiskey 10 Jahre" nennen. Genauso ist es bei der Altersangabe der 12 oder 14 Jahren alten Malt-Whiskeys, es wird immer das jüngste Alter angegeben. 
Beste Single Malt Whiskey sind sie deswegen alle.

Über dem Alter von 14 Jahren wird die Luft bei den irischen Whiskeys immer dünner. Diejenigen, die es in dieser Altersklasse gibt, überzeugen im Grunde alle.

Wie viele beste irische Single Malt Whiskeys gibt es?

Darüber gibt es keine genaue Zahl, was letztendlich auch nicht ausschlaggebend ist. Auf alle Fälle genügend gute irische Whiskeys mit einem Alter von 10, 12 oder 14 Jahren. Es gibt also genügend Whiskey-Sorten aus Irland in dieser Altersklasse, so das man durchaus eine schöne Auswahl hat in einer Preislage von um 30 € bis 90 €, wobei der Schwerpunkt bei knapp unter 50 € liegt.

Wie sind die Aussichten für beste Single Malts aus Irland?

Sehr gut sind die Aussichten für irische beste Single Malt Whiskeys. Das liegt daran, das der irische Whiskey generell einen Boom erlebt. Neue Destillerien entstehen, die "Altbekannten" wie Jameson, Bushmills, Teeling, Tullamore Dew experimentieren heftig und mit viel Erfolg weiter. Es entstanden neue innovative irische Whiskeys wie die schon erwähnte Steamship Collection von Bushmills oder die Brabazon Series von Teeling. Das sind zwar alles Single Malt Whiskeys, jedoch ohne Altersangabe. Ein sehr wahrscheinlicher Grund, diese innovativen und guten Whiskeys als No-Age-Statement zu bringen, liegt wohl an den noch nicht ausreichend vorhandenen "alten" Whiskey-Fässern. Als Ausgleich dafür werden diese Malt-Whiskey dann in unterschiedlichen Fässern endgereift, z.B. in Port, Oloroso-Sherry oder Madeira Fässer usw.
Uns als Genießer wird jedoch in den kommenden Jahren mehr beste Single Malt Whiskeys aus Irland erwarten. Die Zeit schreitet voran, die Lagerhäuser füllen sich, alte Fässer werden besorgt, es wird experimentiert. Freuen wir uns auf das was noch aus Irland kommen wird, viele beste Single Malt Whiskey.
Noch mehr Informationen zu "alten" oder "älteren" irischen Whiskeys kann man hier finden:
Whiskey 16 Jahre
Whiskey 18+ Jahre

Bushmills 16 Jahre
Bushmills 21 Jahre

Die Kriterien:


  • unterschiedliche Aromen: die irischen Whiskeys sind zwar fast alle mild im Geschmack, doch es sind eben auch nicht alle gleich. Die feinen Nuancen machen den Geschmack aus. Spürt man die Vanille-Noten, das Holz in dem der Single-Malt lagerte, vielleicht dringen Sherry-Noten durch usw. Die hier aufgeführten unterscheiden sich wirklich alle, es macht Spaß sie zu verkosten, zu entdecken und seine Hausbar damit aufzustocken. Nicht zu vergessen auch die rauchigen Whiskeys aus Irland, allen voran der Connemara 12 Jahre Single Malt. Gerade die Connemara Whiskeys sind zwar mit Rauch, dennoch sind sie dabei mild und sehr ausgewogen und gehören daher zu einem Muss für jeden Fan irischen Whiskeys. 


  • Preis-Leistungs-Verhältnis: hier sind beste Single Malt Whiskeys aufgeführt, die zwischen ca. 40,-€ und 70,- € liegen. Sicher nicht Whiskeys, die man sich jeden Tag kauft, aber dafür sind sie besonders. In der Anfangspreislage von ca. 28,- € ist der Bushmills 10 Jahre Single-Malt-Whiskey ein ganz besonderer Whiskey, nicht nur im Preis, sondern in den Aromen, seinem ganzen Geschmack und das in dieser Preislage. Auch ein Tullamore Dew 14 Jahre alt ist mit rund 39,- € absolut zu empfehlen.


  • das Alter der Reifung: viele Käufer schauen auf das Alter des Whiskey, wenn sie einen Single-Malt-Whiskey erstehen wollen. Da zieht es, wenn 10, 12 oder 14 Jahre draufstehen. Wenn nicht, dann zieht die Marke und die gute Beschreibung. Nicht zu vergessen der Name der Destillerie, aus der sie kommen. Hat man mit einer Whiskey-Sorte aus der Destillerie gute Erfahrung gemacht, greift man eher wieder zu einem Produkt aus der selben Serie, der selben Whiskey-Marke.


  • Bewertungen: alle genannten beste Single Malt Whiskeys schmecken nicht nur uns, sondern sind auch in diversen Bewertungen durchwegs positiv vorne mit dabei. Also es ist eine unabhängige Erfahrungssammlung, die oft durch andere Bewertungsportale bestätigt wird.


Cheers! 
Slàinte!

beste Single Malt Whiskey Empfehlungen:

The Tyrconnell 10 Jahre Sherry Finish

The Tyrconnell 10 J. Sherry Finish 

Irish Single Malt Whiskey, mit Geschenkverpackung, 46% Vol, 1 x 0,7l. Dieser Single Malt lagerte in Ex-Bourbonfässern und zusätzlich erhielt er eine Nachreifung für 6 bis 24 Monate in Sherryfässern.
Hat Power 46%, absolut typischer Ire, mit Tiefgang, herrlich im Mund und am Gaumen, bitte gönnen!

liegt preislich um die 47,- €

Bushmills 10 Jahre Single Malt

Bushmills 10 Jahre Single Malt

Der 10 Jahre alte Single Malt Whisky von Bushmills wird dreifach aus 100% Gerstenmalz (nur gemältze Gerste) in kupfernen Pot Stills gebrannt. Er reift mindestens 10 Jahre in mit Sherry und Bourbon gewürzten Eichenfässern, die ihm Honig-, Vanille- und Sherryaromen verleihen. Weich und Rund.


liegt preislich um die 29,- €

Kinahan´s 10 Irish Single Malt

Kinahan's Irish Whiskey 10 J. Single Malt

Irish Whiskey, 46% (1 x 0.7 l)
Einer der außergewöhnlichsten Single Malt Whiskeys auf dem heutigen Markt. Hergestellt aus gereiften Whiskeys höchster Qualität Gereift in erst- und zweitbefüllten Bourbonfässern. 46% Vol., für zusätzlichen Charakter und Tiefe und volle Power im Geschmack.


liegt preislich um die 59,-€

The Tyrconnell 10 Jahre Single Malt Madeira Finish

The Tyrconnell 10 J. Single Malt Madeira Finish 

Als Teil der Weinfinish-Edition Serie von Tyrconnell erhielt dieser Single Malt nach einer Lagerung in Ex-Bourbonfässern zusätzlich eine Nachreifung in äußerst raren Madeirawein-Fässern, die dem Whiskey typische Noten von Rosinen und Honig verleihen sowie Orangen- und Mangonoten mit der Süße von Marzipan Im Nachklang: langes, warmes Finish und Honig

liegt preislich um die 48,- €

The Dublin Liberties 10 Jahre Single Malt

The Dublin Liberties 10 J. Copper Alley 

Irish Single Malt Whiskey, mit Geschenkverpackung, 46% Vol, 1 x 0,7l, gereift in einem Bourbon- und Sherryfass. Die dunkle Farbe der Flasche verkörpert die dunkle Seite der Stadt Dublin, den Stadtteil "The Liberties". Ein aus Eichenholz geschnitzter Teufel hat über dem Eingang der Liberties gewacht, aber verschwand nach einiger Zeit Der Legende nach wurde sein Holz zu Whiskeyfässern verarbeitet "die dunkle Macht beeinflusst die Reifung des Spirits". Wow!
liegt preislich um die 52,- €

Walsh Whiskey The Irishman Single Malt 12 Jahre

Walsh Whiskey The Irishman Single Malt 12 J.

Irish Whiskey, 43% (1 x 0.7 l)
Der Irishman 12 Years Old Single Malt Irish Whiskey reifte 12 Jahre lang in First Fill Bourbonfässern. Nur die besten Fässer garantieren eine perfekte Reife dieses dreifach destillierten Irish Single Malt Whiskeys. Dieser herrliche 12-jährige Whiskey hat ein unbeschreibliches Aroma. Gewürze, Vanille, Äpfel und Pfirsiche - die spürt und schmeckt man. Langer Abgang, weich durch die dreifache Destillation.

liegt preislich um die 48,-€

Irish Whiskey Geschichten

für alle Liebhaber des irischen Whiskeys hier ein paar Geschichten um dieses herrliche Getränk, zum Schmunzeln und zur Weiterbildung. Viel Spaß

Das große Whiskey Feuer von Dublin

Es gab definitiv mehr als einen Whiskeybrand in der Stadt Dublin, aber das Feuer von 1875 war das "ungewöhnlichste", um es mal so auszudrücken.
Es war grausam und forderte 13 Menschenleben, aber nicht so, wie man vielleicht denkt.

Das Feuer brach im Malone-Malzlager aus, das mit Fässern mit Whiskey und ähnlichen Spirituosen überfüllt war. Als die Fässer (alle 5.000) im Feuer explodierten, floss der Whiskey frei durch die Straßen.

Zu diesem Zeitpunkt beschlossen die guten Bürger der Liberties und der umliegenden Dubliner Gebiete, die Sache selbst in die Hand zu nehmen. Um den Fluss dieser brennbaren Flüssigkeit einzudämmen, nahmen sie es auf sich, ein paar Tropfen des guten Stoffes zu genießen, während er an ihnen vorbeifloss.

Leider war der Whiskey Fluss zu viel und tatsächlich starben 13 Menschen im Großen Feuer von 1875. Alle an einer Alkoholvergiftung, und nicht wirklich durch das Feuer selbst.
(Quelle: greatdrams.com/irish-whiskey-stories/)

Sparen Sie niemals am St. Patricks Dram*

Obwohl man weis, dass der St. Patrick definitiv lebte, bevor Whiskey nach Irland kam, gibt es eine Legende, die besagt, dass er einmal in ein Pub ging und feststellte, dass dort die Whiskeyportionen, die Drams, fehlten.

Der Heilige merkte, dass ihn das hart getroffen hat, daher beschloss er, etwas dagegen zu unternehmen. Er erzählte dem Kneipenbesitzer, dass in wohl in dessen Keller ein Teufel lebe, der von der Gier dieses Mannes profitiere.

Nun, das Letzte, was ein vernünftiger Kneipenbesitzer will, ist ein Teufel in seinem Keller, und als St. Patrick das nächste Mal in den Pub zurückkehrte, stellte er fest, dass die Drams alle überfüllt waren. Er sagte dem Mann gnädig, der Teufel sei jetzt anscheinend gegangen und die Ordnung sei wiederhergestellt.

Hierher kommt die irische Tradition, einen Schuss Whiskey zu trinken, um den St. Patrick's Day zu feiern. Es ist auch als Pota Padraig oder St. Patrick’s Pot bekannt und immer sehr gut gefüllt.
(Quelle: greatdrams.com/irish-whiskey-stories/)

*Dram heißt soviel wie Schluck, Schlückchen oder Schuss. Es gab und gibt keine 100 % genaue Definition, wie viel denn jetzt ein Dram eigentlich ist. Im Grunde ein kleinerer oder größerer Schluck Whiskey. An sich ganz sympathisch, auch bis heute schwankt die Menge zwischen 25 ml und ca. 35 ml. 

Keine Getränke am St. Patrick´s Day

Auch wenn es schwer zu glauben scheint, es gab eine Zeit, in der der Verkauf von Alkohol am St. Patrick’s Day illegal war.

Wenn wir uns in die 1920er Jahre zurückversetzen, war Irland ein ganz anderes Land. Es gab viele Brennereien, aber Irland war auch ein tief katholisches Land. Vor diesem Hintergrund könnte es sinnvoll sein, dass sie 1927 den Alkoholverkauf am St. Patrick’s Day, am Weihnachtstag und am Karfreitag verboten.

Aufgrund des Drucks der Industrie wurde der Verkauf schließlich 1960 am St. Patrick’s Day wieder erlaubt. Erst 2018 wurde der Alkoholverkauf am Karfreitag erlaubt. Wenn Sie sich jedoch in Limerick aufhielten, durften Sie von der Regel ausgenommen werden, vorausgesetzt, es war während eines Rugbyspiels. Die Iren kennen sicherlich ihre Prioritäten!